Die Aktion "Spenden statt Schenken" ergab sich aus einer gemeinsamen Idee von IN VIA und Dr. Hornecker Software-Entwicklung und IT-Dienstleistungen. Angeregt durch Geschenke, wie sie zwischen Unternehmen um die Weihnachtszeit üblich sind (Kalender, USB-Tassenwärmer, etc.), wuchs die Erkenntnis, dass solche Geschenke zwar gut gemeint sind, jedoch oft recht schnell zur Seite gelegt werden. Dr. Hornecker verzichtet daher seit jeher auf aufwändige Weihnachtsgeschenke und spendet stattdessen dieses Geld für einen wohltätigen Zweck. In den vergangenen Jahren ging der Betrag an die Jugendberufshilfe, die damit Nachhilfekurse für Schüler bezahlte. Dass die Schüler auch schon persönlich bei Dr. Hornecker erschienen sind, um sich dafür zu bedanken, hat uns darin bestärkt, dass dieser Weg richtig ist und von uns weiter gegangen wird. So haben wir die Aktion "Spenden statt Schenken" durch unsere Marketingabteilung begleitet und werden dies auch in Zukunft tun.

Weihnachten 2012 stand die Aktion unter dem Motto des chinesischen Sprichwortes "Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." Das Geld wurde von Claudia Haug und Dr. Achim Hornecker in Form einer Windmühle an Frau Barbara Denz, der Vorstandsvorsitzenden von IN VIA Freiburg übergeben.

Übergabe der Weihnachtsspende 2012 an Frau Barbara Denz, die Vorstandsvorsitzende von IN VIA Freiburg

In Zusammenarbeit mit der Jugendagentur Freiburg führt IN VIA in Freiburg pädagogisch betreute berufliche Orientierungshilfen (PbbO) für Jugendliche beider Geschlechter durch. IN VIA hilft den Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei ihrer persönlichen Berufswahl und fördert sie in der Entwicklung ihrer sozialen und beruflichen Kompetenzen. Schwerpunkte der Beratung sind die Unterstützung bei der Berufsorientierung, Ausarbeitung eines persönlichen Qualifikationsprofils, Unterstützung bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche sowie Einzelberatung zur beruflichen Orientierung und Vermittlung von Praktika.

Bereits mit Start des Projektes PbbO war klar, dass ein Teil der Teilnehmer/-innen vielfältige Problemlagen und Vermittlungshemmnisse in unterschiedlichen Lebensbereichen mitbringen. Seit 2011 ist dabei der Anteil von Teilnehmenden mit massiven psychischen Problemen gestiegen. Der erhöhte sozialpädagogische Beratungs- und Interventionsbedarf wird jedoch von der Jugendagentur nicht finanziert, da diese auf die Integration in Arbeit fokussiert ist. Von den 22 Jugendlichen in der Maßnahme „Pädagogisch begleitete berufliche Orientierungshilfe sind derzeit ca. acht Jugendliche psychisch stark belastet. Sie haben zum Teil stationäre Aufenthalte in der Psychiatrie hinter sich, leiden unter Depressionen, Angstzuständen und Sozialphobie.

IN VIA möchte für einzelne betroffene Jugendliche zusätzlich zwei Stunden sozialpädagogische Begleitung pro Woche für 3-6 Monate (durchschn. 4 Monate) anbieten. Die Spende von Dr. Hornecker wird hierfür verwendet werden.
 

Dr. Hornecker Software-Entwicklung und IT-Dienstleistungen

Leo-Wohleb-Strasse 6
D-79098 Freiburg

+49 (0) 761 - 20 55 10 - 20

Dr. Hornecker Softwareentwicklung und IT-Dienstleistungen